[zum Inhaltsbereich springen (Accesskey 2)] [zur Hauptnavigation springen (Accesskey 3)] [zur Subnavigation springen (Accesskey 4)] [zum Standort springen (Accesskey 5)]

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Sportminister. Aktuell. Archiv. "Lust auf Obst": Schulwettbewerb mit rekordverdächtigen 330 Teilnahmen"Lust auf Obst": Schulwettbewerb mit rekordverdächtigen 330 Teilnahmen.

Informationen zur Seite und Kontaktinformationen

Folgen Sie dem Sportministerium auf Facebook.

Bereich Hauptnavigation

Hauptbereich der Websiteinhalte

. zurück

"Lust auf Obst": Schulwettbewerb mit rekordverdächtigen 330 Teilnahmen"Lust auf Obst": Schulwettbewerb mit rekordverdächtigen 330 Teilnahmen

Viel Bewegung und ausgewogene Ernährung spielen eine enorm wichtige Rolle in der Entwicklung jedes Kindes. Darum haben die Österreichische Sporthilfe und SanLucar an Volksschulen den Schulwettbewerb der Initiative „Lust auf Obst“ ins Leben gerufen. Und der Erfolg ist überwältigend: 330 Anmeldungen und zahlreiche Projekte von bestechender Vielfalt und Kreativität wurden eingereicht. Die Palette reicht von Musicals, Theaterstücken, Filmen, Songs, Tänzen und Gedichten bis zu besonderen Kochrezepten, Strickereien, gemalten Bildern und Collagen. Die Begeisterung, die von den Kindern für ihre Projekte entfacht wurde, war gigantisch.

83 Projekte wurden allein von niederösterreichischen Schulen eingebracht, was wohl auch damit zusammenhängt, dass Michaela Dorfmeister die Aktion tatkräftig unterstützt. Die niederösterreichische Doppel-Olympiasiegerin ist die Botschafterin der Initiative „Lust auf Obst“: „Unglaublich wie viele Schulen mitgewirkt haben, insbesondere aus Niederösterreich – dies zeigt die Begeisterungsfähigkeit unter Kindern für Obst“. Auch zehn Sonderschulen und einige Kindergärten haben am Wettbewerb teilgenommen.

Das Ernährungsverhalten von Kindern wird schon sehr früh im Leben ausgebildet und ist oft richtungsweisend für ein ganzes Leben.  Jedes vierte Kind in Österreich ist übergewichtig. Tendenz steigend.  Das betrifft auch die Anfälligkeit für chronische Erkrankungen.

Aus diesen Gründen haben das Bundesministerium für Bildung und Frauen (BMBF) und das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) „Lust auf Obst“ auch von Beginn an unterstützt. Ein weit verbreitetes Bewusstsein für aktiven Lebensstil und für einen Speiseplan, auf dem Obst und Gemüse die Hauptrollen spielen, ist das Ziel der Aktion „Lust auf Obst“.

„Wir möchten Österreichs Kinder fitter und gesünder machen. Dafür braucht es beides – mehr Bewegung und die richtige Ernährung“, sagt Sportminister und Sporthilfe-Präsident Gerald Klug. „Man kann nicht früh genug anfangen, den Kindern das vorzuleben“, ergänzt Michaela Dorfmeister. „Ich bin davon begeistert, wie sehr unsere gemeinsame Initiative angenommen wurde“, freut sich SanLucar Österreich-Geschäftsführer Alex Thaller über den Erfolg von „Lust auf Obst“.

Ein enormer Erfolg, der auch nachhaltig sein soll: Schon jetzt laufen Gespräche über eine Verlängerung der Aktion. Das Design der erfolgreichen Schulkampagne und seine diversen Anwendungen wurden vom Wiener strategischen Designunternehmen Spirit Design umgesetzt.

Die Liste der Siegerklassen (aus der jeweiligen Volksschule):

  • Wien – VS Marco Polo (2B)
  • Niederösterreich - VS Hyrtlplatz / Mödling (2A)
  • Oberösterreich – VS St. Aegidi (1. Klasse)
  • Salzburg – VS Oberweißburg / St. Michael im Lungau (1./2. Stufe)
  • Tirol - VS Saggen / Innsbruck (2A)
  • Vorarlberg – VS Kirchdorf / Lustenau (2D) 
  • Burgenland – VS Mörbisch am See (2A)
  • Steiermark – VS BIPS-Krones Graz (1B)
  • Kärnten - VS Ponfeld (1. Klasse)

16.04.2015 19:16

zurück