[zum Inhaltsbereich springen (Accesskey 2)] [zur Hauptnavigation springen (Accesskey 3)] [zur Subnavigation springen (Accesskey 4)] [zum Standort springen (Accesskey 5)]

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Themen. Europäische Sportpolitik. Der Österreichische Ratsvorsitz 2018.

Informationen zur Seite und Kontaktinformationen

Folgen Sie dem Sportministerium auf Facebook.

Bereich Hauptnavigation

Hauptbereich der Websiteinhalte

.

Der Österreichische Ratsvorsitz 2018 (1. Juli bis 31. Dezember)

Österreich übernimmt die  EU-Ratspräsidentschaft am 1. Juli 2018 von Trio-Partner Bulgarien bis zum  31.12.2018. Danach wird der Vorsitz an Rumänien übergeben. Durch den BREXIT ist unsere Präsidentschaft um ein halbes Jahr vorgerückt. Das wichtigste Ereignis aus Sicht des Sports findet in Brüssel statt, nämlich das Formelle Sportministertreffen (27.11.2018). Die Sitzungen der Ratsarbeitsgruppe Sport werden von Mag. Barbara Spindler-Oswald geleitet (Co-Vorsitzender: Mag. Claus Farnberger, Abteilung II/1).

Im Bereich Sport wird der österreichische Ratsvorsitz die vielfältige wirtschaftliche Dimension des Sports beleuchten und dem Rat dazu einen Vorschlag für Schlussfolgerungen vorlegen. Dazu zählen neben den bereits bekannten volkswirtschaftlichen Wertschöpfungs,-und Beschäftigungsbeiträgen auch die regionalökonomischen Dimensionen des Sports sowie die Darstellung von Sport als Innovationsmotor, die Quantifizierung gesundheitsökonomischer Effekte körperlicher Bewegung und das Sichtbarmachen der Freiwilligenarbeit im volkswirtschaftlichen Kontext. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf Sport und körperlicher Bewegung am Arbeitsplatz und dessen Beitrag im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsvorsorge. Überdies erfolgt der unionsweite Auftakt der Europäischen Woche des Sports beim Tag des Sports in Wien (22. 9. 2018).

Link öffnet in externem Fenster:  Schlussfolgerungen der Österreichischen EU-Ratspräsidentschaft  2006 (DOC 113 kB)