[zum Inhaltsbereich springen (Accesskey 2)] [zur Hauptnavigation springen (Accesskey 3)] [zur Subnavigation springen (Accesskey 4)] [zum Standort springen (Accesskey 5)]

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Themen. Europäische Sportpolitik. EU- Ratspräsidentschaften. Ratspräsidentschaft 2012.

Informationen zur Seite und Kontaktinformationen

Folgen Sie dem Sportministerium auf Facebook.

Bereich Hauptnavigation

Hauptbereich der Websiteinhalte

.

EU-Ratspräsidentschaft 2012

Am 31. Mai - 1. Juni 2012 organisierte die dänische EU-Ratspräsidentschaft ein Treffen der EU-Sportdirektoren in Kopenhagen. Repräsentantinnen und Repräsentanten der Olympischen Sportbewegung, des Europarates, von INTERPOL und von öffentlichen sowie privaten Wettunternehmen diskutierten die neuesten Entwicklungen im Kampf gegen Spielmanipulationen.

Am 10. Mai 2012 fand im Rahmen der 3164. Tagung des Rates der Europäischen Union (BILDUNG, JUGEND, KULTUR UND SPORT) ein Formeller Sportministerrat unter der Dänischen EU-Ratspräsidentschaft in Brüssel statt.

Dabei wurden die Schlussfolgerungen des Rates und der im Rat vereinigten Vertreter der Regierungen der Mitgliedstaaten zur Bekämpfung von Doping im Freizeitsport angenommen.

Unter Bezugnahme auf den EU-Arbeitsplan für Sport für 2011-2014, in dem der Kampf gegen Doping als prioritäres Thema angesehen wird und eine Expertengruppe zum Anti-Doping eingesetzt wurde, wird der Kampf gegen Doping auch auf den Freizeitsport ausgeweitet.

Beim Formellen Sportministerrat am 27. November 2012 wurden die Schlussfolgerungen des Rates und der im Rat vereinigten Vertreter der Regierungen der Mitgliedsstaaten zur Stärkung der Faktengrundlage für die Politikgestaltung im Bereich des Sports und zur Förderung gesundheitsfördernder körperlicher Betätigung angenommen.