[zum Inhaltsbereich springen (Accesskey 2)] [zur Hauptnavigation springen (Accesskey 3)] [zur Subnavigation springen (Accesskey 4)] [zum Standort springen (Accesskey 5)]

Webseite nach Text durchsuchen

ihr Standort auf der Webseite

Sie befinden sich hier: Home. Themen. Skilehrwesen.

Informationen zur Seite und Kontaktinformationen

Bereich Hauptnavigation

Hauptbereich der Websiteinhalte

.

Skilehrwesen

Bereits im Jahr 1928 erkannte das für den Sport zuständige Ministerium, das damalige Unterrichtsministerium, die Bedeutung des Skilaufes für Österreich und unterstützte seither die Entwicklung des Skilehrwesens in unserem Land. Seit diesem Zeitpunkt wurden in verschiedenen Ausbildungsstätten hoch qualifizierte Skilehrer, Lehrwarte und Lehrer, die im Bereich der Schule eingesetzt werden, aus- und fortgebildet.

Da sich die Entwicklung des österreichischen Skilehrwesens in den genannten Bereichen - Skilehrer, Lehrwarte und Lehrer - im Laufe der Zeit, was die Technik der einzelnen Gruppen betrifft, voneinander entfernt hat, wurden Überlegungen angestellt, um zu einer einheitlichen "Österreichischen Skitechnik" zu kommen. Dies war insbesondere deshalb notwendig, da Österreich seit Beginn des Skilaufes in den Alpen an führender Stelle tätig ist und sich zu einem der führenden Wintertourismusländer entwickelte.

Aus diesem Grund wurde Link öffnet in externem Fenster: Externer Link in neuem Fenster: Interski-Austria als Dachorganisation für das Skilehrwesen gegründet. Das jeweilige Sportministerium verpflichtete sich, auch jährlich eine "Tagung Skilehrwesen" durchzuführen, um koordinierend und manchmal auch schlichtend einzugreifen.

Ende März 2010 hat sich das Sportministerium aus INTERSKI AUSTRIA zurückgezogen.

Der Verein INTERSKI AUSTRIA wird durch die 3 konstituierenden Arbeitskreise (Österr.Skischulverband, Österr. Verband der Schneeinstruktoren sowie Österr. Arbeitskreis an Schulen und Hochschulen) weitergeführt.